Pädagogik nach Feierabend für Schüler

Wie Statistiken belegen hat jedes zweite Kind im Verlaufe seiner Schulzeit eine Zeitlang Nachhilfe-Unterricht. In den unteren Jahrgangsstufen sind es viel häufiger Jungs, während in den oberen Jahrgangsstufen die Zahl der Mädchen überwiegt. Grundsätzlich kann man allerdings keine verallgemeinernde Aussage zu der Frage machen, wer alles Nachhilfe bekommt. Inzwischen ist es auch gar nicht mehr gültig, zu schlussfolgern, jemand, der Nachhilfe-Unterricht nimmt, sei in jenem Fach nicht besonders gut oder habe eine schlechte Note. Inzwischen nehmen Schüler auch gezielt Unterricht in Fächern, in denen sie bereits auf einer guten Note stehen, um ihre Leistungen noch zu optimieren. Die Kosten für private Nachhilfe schwanken stark und hängen davon ab, welche Art von erweiterndem Unterricht man nimmt. Privatunterricht kann mitunter kostspielig sein, insbesondere dann, wenn es sich bei den Dozenten um erfahrene Akademiker handelt. Natürlich ist in einem solchen Fall die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich die Leistungen eines so optimal betreuten Schülers verbessern werden. Allerdings muss es nicht immer ein Privatakademiker sein. Häufig bringen auch Studenten oder Schüler höherer Klassen genügend Wissen mit, um jemandem gute Nachhilfe geben zu können. Die Entscheidung liegt letztlich bei den Eltern und den einzelnen Schülern und sollten auch für jedes Kind einzeln getroffen werden. Besonders beliebt sind im Übrigen Institute und Organisationen, die Nachhilfe anbieten. Sie vermitteln Kinder an Dozenten, beispielsweise Studenten, betreuen diese allerdings auch und geben ihnen in pädagogischer Hinsicht Hilfestellung. So erhält der Schüler oder die Schülerin pädagogisch sinnvollen Unterricht auf hohem inhaltlichem Niveau und muss doch die Preise zahlen, wie sie für einen ausgelernten Akademiker angemessen wären. Die am häufigsten geforderten Fächer für Nachhilfe-Unterricht sind Mathematik, Englisch und Deutsch. Im Anschluss daran folgen Fremdsprachen und Naturwissenschaften. Mathematik nimmt allerdings bei weitem den ersten Platz ein. Auf dieses Fach fallen über die Hälfte der erteilten Nachhilfestunden. Gerade beim verkürzten Abitur ist es empfehlenswert Defizite sofort anzugehen und zu verhindern, dass sie sich ausweiten.

Hinterlasse eine Antwort

Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!