FIA Formula One World Championship

Die Formel 1 Weltmeisterschaft erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Dieser weltweite Hype macht auch vor Deutschland nicht Halt. Seit dem Rücktritt Michael Schumachers sehnten sich deutschen Formel 1-Fans nach einem würdigen Nachfolger. Die Durststrecke dauerte zwar nicht lange, nachdem mit Sebastian Vettel 2008 ein großes Talent seine jetzt schon beeindruckende Karriere begann, hat der Formel 1 Weltmeisterschaft aber einige Zuschauer gekostet. Spätestens seit dem Comeback von Michael Schumacher im vergangenen Jahr haben die Zuschauerzahlen wieder das Niveau der großen Zeiten von Ende der 90er und bis zu Schumachers Rücktritt erreicht. Der neue Formel 1-Boom ist aber nicht nur den deutschen Topfahrern zu verdanken. Auch ausländische Stars, wie Lewis Hamilton oder Fernando Alonso, tragen enorm zur Begeisterung für die Formel 1 Weltmeisterschaft bei. Besonders interessant für die Zuschauer sind die verschiedenen Charaktere und Fahrstile, die jeder einzelne Fahrer vertritt. Während ein Lewis Hamilton einen äußerst rauen und fast schon rücksichtslosen Fahrstil zu vertreten pflegt, ist Jenson Button als Reifenflüsterer bekannt und kann dadurch in den entscheidenden Runden das ein oder andere Zehntel herausfahren. Auch die Charaktere der Topfahrer könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Sebastian Vettel zum Beispiel als sehr höflicher, bodenständiger und lustiger Typ bekannt ist, lässt ein Fernando Alonso niemanden zu nah an sich heran kommen, was ihn meist abgehoben und arrogant wirken lässt. Die Formel 1 Weltmeisterschaft hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Viele Regeländerungen und technische Neuerungen machen sie von Jahr zu Jahr interessanter und spannender für den Zuschauer. Doch auch die Leistungsdichte macht die Formel 1 Weltmeisterschaft sehenswert. Vor zehn Jahren war es noch undenkbar, dass auch andere Teams als Ferrari und McLaren zum Siegen im Stande sein werden. Heutzutage gibt es mindestens vier Teams, die sich untereinander um den Sieg duellieren. In den nächsten Jahren wird sich die Formel 1 Weltmeisterschaft einer harten Zeit gegenüber gestellt sehen. Denn es ist zu befürchten, dass die vielen Regeländerungen überhand nehmen und das Machtverhältnis mächtig hin und her schieben werden. Doch egal, wie stark sie verändert wird, die Formel 1 wird ihren Charme so schnell nicht verlieren.

Hinterlasse eine Antwort

Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!