Umweltfreundliche Energie

in den letzten Monaten ist ja viel im Bereich der umweltfreundlichen und erneuerbaren Energieformen passiert. Der Trend soll sich ja zu mehr Umweltverträglichkeit und weniger Risiko in der Energieerzeugung bewegen.

Viele Menschen haben den Atomausstieg für gut befunden, wobei man ja ehrlich sagen muss, einige Atommeiler werden noch zehn Jahre laufen und was dann passiert, wird die dann regierende Koalition bestimmen. Ein Ausstieg wäre ja alle Atomkraftwerke abschalten und auch demontieren, damit sie nicht wieder aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen ans Netz gehen können.

Warten wir mal ab, was in zehn Jahren passiert.

Der Ausbau der erneuerbaren Energieformen steht nun auf dem Programm und der prozentuale Anteil dieser Energieform soll immer mehr steigen. Dies wird aber nicht zum Nulltarif passieren können und es wird überzeugende Werbung für den Ausbau der erforderlichen Infrastruktur geben müssen. Konnte man bei der Gefahr durch Atomkraftwerke viele Menschen für den Ausstieg animieren, weil eine Atomkraftaktstrophe ein breites Gebiet, wenn nicht gar ganz Deutschland, in Mitleidenschaft ziehen würde, betrifft der Ausbau der Infrastruktur für die erneuerbaren Energien eher kleine Personengruppen. Bedenkt man den Aufbau der neuen Stromtrassen, werden sich Bürgerbewegungen eher in kleinen Rahmen halten, die sich gegen den Aufbau von Strommasten zur Wehr setzen werden. Dadurch wird es sicherlich für die Stromkonzerne wieder einfacher, ihre Interessen durchzusetzen.

Richtig umweltfreundliche Energie würde aber doch eher bedeuten, von der zentralen Energiegewinnung wegzukommen und mehr auf die dezentrale Energiegewinnung zu setzen.

Nicht nur, dass es dadurch zu besseren Wettbewerb kommen würde, der Strom müsste nicht über weite Strecken transportiert werden, was dann wieder der Umwelt zu Gute kommt.

Viele Bauern, die zukünftig bald einen Strommast vor der Tür haben, würden sicherlich dankbar sein.

Die Zukunft kann nur so aussehen, dass der Strom an dem Ort erzeugt wird, wo er letztendlich auch gebraucht wird. Jeder Transport zerstört nicht nur die Umwelt, sondern hat auch Transportverluste, was den Strom unnötig teurer machen würde.

Hinterlasse eine Antwort

Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!